Wie hilft Stadtteilauto beim Sparen?

Ein Auto ist eine teure Anschaffung - und verursacht große Folgekosten! Vor allem, wenn Sie es alleine besitzen. Bei Stadtteilauto ist die Nutzung und damit die Rentabilität der einzelnen Fahrzeuge höher. Außerdem teilen sich die Teilnehmer alle Nebenkosten.

Wie lange nutzen Sie Ihr Privatauto täglich?

Viele Menschen haben nach den ersten Kontakten mit der CarSharing-Idee festgestellt, dass sie ihr Auto nicht mehr als eine Stunde täglich nutzen. Das entspricht übrigens statistischen Erhebungen in Deutschland. Der Rest des Tages steht Ihr Fahrzeug - volle 23 Stunden. Dabei versperrt es nicht nur unnötig Platz. Ein stehendes Auto rostet und kostet. Sie bezahlen Steuern und Versicherung. In Auto verliert jeden Tag an Wert. Das ist ökonomisch wie ökologisch unsinnig!

Lastwagen, Transporter, PKW - vorhalten oder vordenken?

Auch Firmen können mit Stadtteilauto Platz und Geld sparen. Der PKW neben dem Firmentransporter wird vielleicht überflüssig. Die meisten Punkte Münchens sind durch die öffentlichen Verkehrsmittel am schnellsten zu erreichen. Entlegenere Ziele sind bei Bedarf mit Stadtteilauto günstig anzufahren.

Andernorts leiht man Ihnen gerne etwas!

CarSharing gibt es in vielen Städten Deutschlands. Und fast flächendeckend in der Schweiz. Andere europäische Länder beginnen ebenfalls, die Vorteile des Autoteilens zu entdecken. Als Mitglied von Stadtteilauto - und damit des European CarSharing (ECS) - können Sie Fahrzeuge auch außerhalb Münchens günstig nutzen.

Nutzen Sie Ihre Vorteile, anstatt sich ausnutzen zu lassen!

Stadtteilauto ist die institutionalisierte Form, gemeinsam die Vorteile des Automobils zu nutzen, ohne alle Nachteile in Kauf zu nehmen. Zahlen Sie für den Gebrauch eines Automobils, nicht für seinen Stillstand. Wir bieten die Organisation und Sicherheit, dass Ihnen ein passendes Fahrzeug zur Verfügung steht, wann immer Sie es brauchen. Zu allen anderen Zeiten kostet Sie diese individuelle Mobilität nichts.

 

 

089 / 63 77 777